Stefan Kraft zurück an der Spitze

Erstellt am: 16.03.2017 18:45 / sk Pod1 kopie 2

Stefan Kraft aus Österreich hat am Donnerstag Abend das hochklassige Weltcupspringen in Trondheim (NOR) gewonnen. Bei idealen äusseren Bedingungen sprang Kraft auf 138 und 142,5 Meter (302 Punkte) und setzte sich gegen den Norweger Andreas Stjernen (138,5 und 138 Meter / 294,3 Punkte) und Andreas Wellinger aus Deutschland durch. Für Kraft war es der insgesamt 10. Weltcupsieg, der 6. in dieser Saison. Mit seinem Erfolg konnte der 24-jährige vom SV Schwarzach seine Führung im Gesamtweltcup ausbauen und die Führung in der RAW AIR Serie von Andreas Wellinger zurück erobern.


"Heute wollte ich das schlechte Ergebnis von gestern ausbügeln, deshalb bin ich schon im Probesprung ziemlich riskant gesprungen, das mache ich normalerweise nicht. Das war ein großartiger Wettkampf heute, es waren ideale Bedingungen, es war fair und vor allem war es ganz großer Spaß. Ich hoffe, dass wir in Vikersund ähnlich gute Bedingungen haben werden, dann werden wird dort tolle Flüge sehen. Ich hoffe, dass mir viele Flüge über die Hill Size gelingen,“ freute sich Stefan Kraft nach dem Wettkampf.

 

Auf Platz zwei brachte sich mit Andreas Stjernen aus Norwegen ein weiterer Top-Flieger in Position für die kommenden Wettkämpfe in Vikersund. Stjernen konnte mit Platz zwei sein bisher bestes Karriereergebnis vom Skifliegen in Oberstdorf aus dem Jahr 2013 einstellen: "Ich bin total glücklich mit dem Ergebnis heute. Das ist unbeschreiblich, wenn einem auf der Heimschanze zwei fehlerfreie Sprünge gelingen. Das war heute richtig schwer aufs Podium zu springen, das Niveau des Wettkampfes war unglaublich hoch. Ich habe ich nicht wirklich an Vikersund gedacht, wenn ich daran denke geht mein Puls hoch. Ich denke das wird großer Spaß in Vikersund, wenn wie ähnliche Bedingungen haben wie heute hier in Trondheim,“ so Stjernen.

 

Seine derzeitige Top-Form konnte auch wieder Andreas Wellinger unter Beweis stellen. Für Wellinger war Platz drei das neunte Podium in den letzten 10 Wettkämpfen. “Ich bin sehr zufrieden, besonders mit meinen zweiten Sprung. Es ist hier gar nicht so einfach den Absprung richtig zu erwischen, im ersten Sprung ist mir das nicht gut gelungen. Um so cooler war dann natürlich mein zweiter Sprung und dass ich es dann noch aufs Podium geschafft habe. Jetzt hoffe ich auf schöne Flüge in Vikersund, man hat ja gestern gesehen, we schnell sich alles verschieben kann. Hoffentlich können Stefan und ich weiter auf so hohem Niveau springen, dann bleibt es spannend,“ so Wellinger.

 

Nur 0,9 Punkte hinter Wellinger kam Markus Eisenbichler als Vierter ins Ziel und ärgerte sich anschließend über die vertane Chance: "Ich bin nicht ganz zufrieden mit dem Wettkampf, mit zwei solchen Landungen kann ich nicht zufrieden sein, weil ich damit wichtige Punkte verschenke und dann nicht auf dem Podium stehen kann. Mit den Sprüngen bin ich wirklich sehr zufrieden, aber die Landung gehört halt auch dazu.“

Der Pole Kamil Stoch bestätigte seinen Tagessieg von gestern mit einem starken fünften Platz vor dem Norweger Johann Andre Forfang. Peter Prevc und Richard Freitag auf den Plätzen 7 und 8 gehören auf jeden Fall zu den Mitfavoriten für die Skifliegen in Vikersund an den kommenden drei Tagen. Roman Koudelka und Daniel Andre Tande komplettierten am heutigen Tag die Top 10.

 

Ausgesprochen spannend verläuft weiterhin die RAW AIR Gesamtwertung. Stefan Kraft führt nun mit 1237,1 Punkten vor Andreas Wellinger mit 1231,8 Punkten, Markus Eisenbichler (1206,2 Punkte) und dem Norweger Andreas Stjernen (1200,8). Bei noch ausstehenden 6 Flügen in den kommenden drei Tagen in Vikersund ist noch alles möglich.

 

Der erste Wettkampf in Vikersund beginnt bereits am Freitag um 16:15 Uhr mit allen Teilnehmern, also ohne vorherige Qualifikation und nur einem Wertungsdurchgang.

 

Im Gesamtweltcup führt Stefan Kraft (1420 Punkte) vor Kamil Stoch (1334) und Daniel Andre Tande (1181) aus Norwegen. Andreas Wellinger folgt auf Platz 4 mit 988 Punkten.

 

Komplettes Ergebnis

RAW AIR Gesamtwertung

Siehe auch

Galerien

Statistiken

  • Weitester Sprung
    142.5m
    Aut kraft Kraft, Stefan (AUT)
  • Kürzester Sprung
    117.0m
    Ita colloredo Colloredo, Sebastian (ITA)
    Casey larson Larson, Casey (USA)
    Nousiainen Nousiainen, Eetu (FIN)
  • Durchschnittliche Weite
    126.6m
  • Sprünge über K-Punkt
    76.2%
  • Anzahl Nationen
    15
  • Anzahl Nationen in den Top 10
    6
  • Beste Nation in den Top 30
    7
    No Norwegen
  • Für Kraft, Stefan ist es der erste Sieg seit
    12.03.17
    No Oslo
  • Für Österreich ist es der erste Sieg seit
    12.03.17
    Aut kraft Kraft, Stefan (AUT) Oslo