Heute:
01 Ger freitag Freitag, R. T 286.4
02 Pol stoch Stoch, K. T 274.8
03 Kraft Kraft, S. T 274.7
Ganzes Ergebnis
01 Tepes jurij 3x4 Tepes, J. T 269.1
02 Ziga jelar Jelar, Z. T 267.9
03 20507170 10154499915576403 4462601028610786881 o Hauer, J. T 258.6
Ganzes Ergebnis

Braunlage - Wurmbergschanze

Standort:
Braunlage
Name:
Wurmbergschanze
Hill-size:
100.0
K-Punkt:
90.0
Weltcup Schanzenrekord:

101.0m

Solem, Morten am 02.02.2003

Höhe Schanzentisch:
Neigung Schanzentisch:
10.5°
Neigungswinkel Aufsprunghang:
34.75°
Baujahr:
1922
Fassungsvermögen Zuschauer:
Schanzenzertifikat:
Kontakt:

WSV Braunlage
Kolliestr. 2
3700 Braunlage

Tel.: 05520 – 740
Fax: 05520 – 923803
info@wsv-braunlage.de
www.wsv-braunlage.de

  • Ger braunlage1

  • Ger braunlage6

Schon 1922 wurde auf dem Gipfel des 972 m hohen Wurmbergs im niedersächsischen Braunlage die erste 40-Meter-Schanze gebaut und im Jahr darauf die DM veranstaltet. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Schanze, die sich nun direkt an der Grenze zur DDR befand, 1951 rekonstruiert und 1984 zur 80-Meter-Schanze ausgebaut.

Schon 1991 folgte dann der Umbau zur K83 und 2001/2002 die Vergößerung zur 90-Meter-Schanze, auf der in den 90er und 2000er Jahren alljährlich Continental-Cup-Springen statt fanden.

2012 fand erstmals kein FIS-Wettkampf mehr in Braunlage statt und die Zukunft der Wurmbergschanze wurde aufgrund der mangelnden Infrastruktur an der Schanze ungewiss. Sturm- und Rostschäden am 1951 erbauten stählernen Anlaufturm sorgen Stand Juni 2014 nun dafür, dass der Turm, der auch eine Aussichtsplattform auf 1001 Metern höhe beherbergt, bis zum 28. August 2014 komplett abgerissen wurde.

Ende einer Ära - Die Wurmbergschanze wird abgebaut

Anreise

Leistungsbarometer

Name Nation Podestplätze Min Max Starts