Erster Schweizer Gesamtsieg im FIS-GP

Erstellt am: 01.09.2009 11:06 / os


Mit Simon Ammann hat zum ersten Mal ein Schweizer die Gesamtwertung des FIS-GP gewonnen. Seit 1994 wird das Spektakel im Sommer ausgetragen, erster Sieger war Takanobu Okabe, der damals vor Ari-Pekka Nikkola und Andreas Goldberger triumphierte. Okabe, der im Oktober 39 Jahre alt wird, ist immer noch aktiv.

 

Insgesamt haben sieben Verbände den FIS-GP schon für sich entscheiden können, von den großen Skisprung-Nationen fehlt nur Norwegen in der Siegerliste. Die Österreicher stellen mit vier verschiedenen Siegern das größte 'Kontingent'. Rekordsieger ist Adam Malysz, der sich gleich dreimal den Gesamtsieg sicherte.

 

Alle bisherigen Sieger:

1994 Takanobu Okabe (Japan)
1995 Andreas Goldberger (Österreich)
1996 Ari-Pekka Nikkola (Finnland)
1997 Masahiko Harada (Japan)
1998 Masahiko Harada (Japan)
1999 Sven Hannawald (Deutschland)
2000 Janne Ahonen (Finnland)
2001 Adam Malysz (Polen)
2002 Andreas Widhölzl (Österreich)
2003 Adam Malysz (Polen)
2004 Thomas Morgenstern (Österreich)
2005 Jakub Janda (Tschechien)
2006 Adam Malysz (Polen)
2007 Thomas Morgenstern (Österreich)
2008 Gregor Schlierenzauer (Österreich)
2009 Simon Ammann (Schweiz)

Neueste Nachrichten