COC-M: Kraus gewinnt erneut

Erstellt am: 03.03.2013 12:11 / sk

Das zweite Springen des Continentalcups in Liberec (CZE) wurde am Sonntag nach nur einem Durchgang entschieden. Auf Grund der schwierigen Windbedingungen wurde bereits der Beginn des Wettkampfes vorverlegt und der Probedurchgang abgesagt, danach fiel dann auch der Finaldurchgang dem starken Wind zum Opfer.


Bester in diesem einen Durchgang war Marinus Kraus aus Deutschland, der mit einem Sprung auf 103 m und 142.5 Punkten seinen Sieg vom Vortag wiederholen konnte.

 

News: Sieg für Marinus Kraus »

 

Den zweite Platz auf der Normalschanze am Jested teilten sich zwei Springer, der Norweger Fredrik Bjerkeengen und Matic Kramarsic aus Slowenien. Bjerkeengen sprang auf 102.5 m, Kramarsic erreichte 101 m, beide erhielten dafür 138.0 Punkte.

 

Pius Paschke hat als zweitbester Deutscher in diesem Wettkampf das Podium um nur 1.5 Punkte verpasst und wurde mit ebenfalls 101 m Vierter. Karl Geiger komplettierte als Sechster das heute hervorragende Resultat der deutschen Mannschaft.

 

Zwischen den beiden Springern des DSV landete der beste Österreicher, Manuel Poppinger, auf dem fünften Rang. 

 

Nicht nur die Deutschen konnten sich heute über gleich drei Springer in den Top 10 freuen, das Gleiche gelang auch dem starken Team aus Slowenien. Ziga Mandl landete auf dem siebenten Rang, gefolgt vom besten Polen, Jan Ziobro (8.).

 

Gleich drei Athleten teilten sich am Sonntag den neunten Platz. Es waren dies Aleksander Zniszczol aus Polen, der Slowene Anze Semenic und Andreas Strolz aus Österreich.

 

Matic Benedik aus Slowenien, der in Liberec nicht am Start war, bleibt mit 651 Punkten auch nach diesem Wochenende der Führende in der Gesamtwertung des COC. Dahinter folgen Atle Pedersen Roensen mit 647 Punkten und Anze Semenic (599 Punkte).

 

Komplettes Ergebnis als pdf-Datei

Neueste Nachrichten