Augenverletzung bei Klemens Muranka

Erstellt am: 09.08.2012 08:47 / sk

Der junge polnische Skispringer Klemens Muranka muss auf Grund von Augenproblemen einige Zeit mit dem Training pausieren.


Wie skijumping.pl berichtet ist der 17-jährige diesen Sommer bei einem Trainingssprung in Österreich gestürzt. Danach erzählte er seinem Vater von einer Sehschwäche und dass er auch seinen Trainer Robert Mateja am Trainerturm vor seinem Sprung nicht mehr richtig sehen kann.

 

In einer Klinik in Krakau wurde dann eine Verletzung der Hornhaut festgestellt. Nun wurde Muranka das erste Mal am Auge operiert, zwei weitere Eingriffe werden noch folgen. Nach einer Pause von ein paar Wochen wird er wieder mit dem Training beginnen können.

Neueste Nachrichten