Kraft, Stefan

Narodowość
Austria
Data urodzenia
13.05.1993
Zwycięstwa w PŚ
12
Strona internetowa
T
Kraft

Timeline

    • Klasyfikacja Pucharu Świata
      5
    • Grand-Prix
      24
    • COC
      14
    • Klasyfikacja Pucharu Świata
      1
    • Turniej Czterech Skoczni
      6
    • Mistrzostwa świata Lahti
      T
      3
      K116
      TEAM
    • Mistrzostwa świata Lahti
      T
      1
      K116
      -
    • Mistrzostwa świata Lahti
      T
      2
      K90
      TEAM
    • Mistrzostwa świata Lahti
      T
      1
      K90
      -
    • Grand-Prix
      4
    • COC
      29
    • Klasyfikacja Pucharu Świata
      6
    • Turniej Czterech Skoczni
      5
    • Mistrzostwa świata w lotach Bad Mitterndorf
      T
      3
      K200
      TEAM
    • Mistrzostwa świata w lotach Bad Mitterndorf
      T
      3
      K200
      -
    • Grand-Prix
      7
    • Klasyfikacja Pucharu Świata
      3
    • Turniej Czterech Skoczni
      1
    • Mistrzostwa świata Falun
      T
      2
      K120
      TEAM
    • Mistrzostwa świata Falun
      T
      5
      K120
      -
    • Mistrzostwa świata Falun
      T
      4
      K90
      TEAM
    • Mistrzostwa świata Falun
      T
      3
      K90
      -
    • Grand-Prix
      26
    • Klasyfikacja Pucharu Świata
      10
    • Turniej Czterech Skoczni
      27
    • COC
      52
    • Mistrzostwa świata w lotach Harrachov
      T
      11
      K185
      -
    • Grand-Prix
      75
    • Klasyfikacja Pucharu Świata
      31
    • Turniej Czterech Skoczni
      40
    • COC
      10
    • Mistrzostwa świata Predazzo
      T
      23
      K120
      -
    • Mistrzostwa świata Predazzo
      T
      33
      K95
      -
    • Grand-Prix
      61
    • COC
      47
    • Turniej Czterech Skoczni
      67
    • COC
      13
    • Grand-Prix
      84
    • COC
      4
    • COC
      27

Kariera



Stefan Kraft gab sein Debut im Weltcup am 6.1.2012 in Bischofshofen, er wurde in diesem Wettkampf 54.

... genau ein Jahr später stand er als Dritter in Bischofshofen zum ersten Mal auf dem Podest

... vorher war er bereits bei Junioren-Weltmeisterschaften erfolgreich. 2011 in Otepää gewann er Gold mit dem Team und Silber im Einzel, in Erzurum (2012, Team) und Liberec (2013, Einzel) gewann er jeweils eine Bronzemedaille

... seinen ersten Weltcupsieg feierte er am 29.12.2014 in Oberstdorf, in der selben Saison gewann er auch die Vierschanzentournee

... bei den Weltmeisterschaften in Falun (SWE) 2015 gewann er Bronze im Einzelwettkampf von der Normalschanze und Silber mit dem Team

... bei den Skiflug-Weltmeisterschaften in Bad Mitterndorf 2016 gewann er Bronze im Einzel und mit dem Team

... bei den Nordischen Weltmeisterschaften 2017 in Lahti gewann auf der Normalschanze seine erste Goldmedaille, wenige Tage später wiederholte er diesen Triumph auch auf der Großschanze. Zusätzlich holte der Österreicher auch Silber mit dem Mixed Team und Bronze im Teamwettkampf.

... am 18. März 2017 stellte er mit 253.5 m in Vikersund einen neuen Skiflug-Weltrekord auf.

... in der Saison 2016/17 gewann er zum ersten Mal den Gesamtweltcup sowie den Skiflug-Weltcup



Największe sukcesy



> Gold (Team, 2011), Silber (Einzel, 2011) und Bronze (Team, 2012; Einzel, 2013) bei Junioren-Weltmeisterschaften

> Vierschanzentourneesieger 2014/15

> Silber (Team) und Bronze (NH) bei den Weltmeisterschaften 2015

> Bronze (Team und Einzel) bei der Skiflug-WM 2016

> Gold (NH, LH), Silber (Mixed) und Bronze (Team) bei den Weltmeisterschaften 2017

> Weltrekordflug auf 253.5 m

> Skiflug-Weltcupsieger 2016/17

> Gesamtweltcupsieger 2016/17



Informacje



> Begann im Alter von 10 Jahren mit dem Skispringen

> Ist großer Fan des FC Bayern München