Kenneth Gangnes wieder schwer verletzt

Erstellt am: 10.11.2017 10:30 / sk Gangnes garmisch 16 3 kopie

Kenneth Gangnes bleibt weiterhin vom Pech verfolgt: Der Norweger hat sich bei einem Trainingssprung einmal mehr eine schwere Knieverletzung zugezogen.


Der 28-jährige, der während seiner Karriere schon oft von Verletzungen zurückgeworfen wurde, stürzte am Donnerstag beim Training am Midtstubakken in Oslo und wie eine MRT-Untersuchung später bestätigte erlitt er dabei erneut einen Kreuzbandriss. Kenneth Gangnes, der bereits die vergangene Saison auf Grund der selben Verletzung verpasst hatte, wird in den nächsten Tagen operiert.

 

News: Erneut schwere Verletzung bei Kenneth Gangnes

 

"Kenneth hat so hart gearbeitet um nach der letzten Verletzung wieder zurückzukommen und war in besserer körperlicher Verfassung als je zuvor. Dass das jetzt passiert, zeigt wie brutal Spitzensport sein kann", sagt Lars Haugvad, medizinischer Koordinator des norwegischen Teams. 

 

Auch Cheftrainer Alexander Stöckl zeigt sich geschockt über die erneute Verletzung eines seiner top Springer: "Das ist eine unglaublich traurige Nachricht. Kenneth hat den Winter und den Sommer über hart an seinem Comeback gearbeitet. Es hat alles sehr vielversprechend ausgesehen. Die Rehabilitation wurde sehr professionell durchgeführt. Er war geduldig und alles lief nach Plan."

 

Kenneth Gangnes, Gesamtweltcup-Dritter der Saison 2015/16, feierte erst in diesem Sommer nach nach über einem Jahr Verletzungpause sein Comeback und überzeugte im FIS Grand Prix mit einem zweiten Rang in Hakuba (JPN) und drei weiteren Top 10 Plätzen.