Drei Deutsche Damen in Ljubno vorn

Erstellt am: 12.02.2017 14:31 / sk Image011

Der FIS Skisprung Weltcup der Damen in Ljubno (SLO) endete mit einem historischen Ergebnis. Zum ersten Mal sicherte sich eine Nation alle drei Plätze auf dem Podest. Katharina Althaus, Carina Vogt und Svenja Würth landeten auf den Plätzen eins, zwei und drei. Katharina Althaus holte mit 92.5 m und 90 m und 249.0 Punkten ihren ersten Weltcupsieg.


Althaus: "Es ist fantastisch"

Sie sagte: "Das ist fantastisch. Es ist ein tolles Gefühl im Weltcup zu gewinnen. Noch besser ist es das Podium mit meinen Teamkolleginnen zu teilen." Carina Vogt erhielt für 91 m und 90 m 244.6 Punkte. Die Olympiasiegerin sagte: "Das ist wirklich sehr gut. In der Vergangenheit hatte ich immer große Probleme auf dieser Schanze, aber sie haben viel Arbeit investiert und die Schanze noch besser gemacht, als sie vorher schon war. Es ist ein fantastischer Tag für unser Team."

 

Erster Podestplatz für Würth

Svenja Würth erreichte mit 92.5 m und 89 m und 242.7 Punkten den ersten Podestplatz ihrer Karriere im Weltcup. Sie sagte: "Es ist unglaublich. Im Sommer war ich in keinem Kader des Verbandes und musste alleine trainieren. Jetzt springe ich die beste Saison meiner Karriere. Heute ist das Highlight. Ich bin sehr glücklich." Die Siegerin von gestern, Maren Lundby aus Norway, verpasste mit Sprüngen auf 88.5 m und 90.5 m als Vierte das Podest um 2.8 Punkte. Jacqueline Seifriedsberger war die beste Österreicherin mit 90 m und 89.5 m und 239.2 Punkten.

 

Klinec mit Aufholjagd

Sie teilte sich den fünften Platz mit Lokalmatadorin Ema Klinec, die sich for vielen begeisterten Fans von Rang zehn nach dem ersten Durchgang noch verbessern konnte. Manuela Malsiner und Elena Runggaldier erreichten als Siebente und Zehnte ein tolles Mannschaftsergebnis für Italien, Daniela Iraschko-Stolz und Chiara Hölzl aus Österreich landeten auf den Plätzen acht und neun. Maja Vtic verpasste die Top 10 und wurde Elfte, gefolgt von Ramona Straub und der besten Amerikanerin, Nita Englund. Spela Rogelj und Lara Malsiner komplettierten die Top 15. Julia Kykkänen präsentierte sich 10 Tage vor den Weltmeisterschaften in Lahti als 16. in guter Form, Ksenia Kablukova war als 20. die beste Russin.

 

Erstmals Punkte für China

Xueyao Li holte als 23. die ersten Weltcuppunkte der Saison für die chinesische Mannschaft, Lucile Morat und Lea Lemare erreichten die Plätze 24 und 25 für Frankreich. Daniela Haralambie sicherte als 30. noch einen Weltcuppunkt für Rumänien.

 

Takanashi kurz vor dem Sieg

Obwohl sie in Ljubno nicht am Start war, ist Sara Takanashi auf dem besten Weg ihren Gesamtweltcupsieg zu verteidigen. Bei nur noch drei Wettkämpfen in dieser saison liegt sie 256 Punkte vor Maren Lundby. Takanashi könnte sich damit bereits in PyeongChang in der nächsten Woche die große Kristallkugel sichern. Katharina Althaus (726 Punkte) und Daniela Iraschko-Stolz (717 Punkte) kämpfen mit Yuki Ito (928 Punkte) um den dritten Platz.

 

Komplettes Ergebnis

Galerien

Statistiken

  • Weitester Sprung
    92.5m
    Ger althaus Althaus, Katharina (GER)
    Ger wuerth Wuerth, Svenja (GER)
  • Kürzester Sprung
    75.5m
    Huber Huber, Julia (AUT)
  • Durchschnittliche Weite
    83.6m
  • Sprünge über K-Punkt
    45.7%
  • Anzahl Nationen
    12
  • Anzahl Nationen in den Top 10
    5
  • Beste Nation in den Top 30
    6
    De Deutschland
  • Für Althaus, Katharina ist es der erste Sieg seit
    -
  • Für Deutschland ist es der erste Sieg seit
    29.01.17
    Ger wellinger Wellinger, Andreas (GER) Willingen