Heute:
01 Ger freitag Freitag, R. T 286.4
02 Pol stoch Stoch, K. T 274.8
03 Kraft Kraft, S. T 274.7
Ganzes Ergebnis
01 Tepes jurij 3x4 Tepes, J. T 269.1
02 Ziga jelar Jelar, Z. T 267.9
03 20507170 10154499915576403 4462601028610786881 o Hauer, J. T 258.6
Ganzes Ergebnis

Gregor Schlierenzauer zurück im Weltcup

Erstellt am: 10.01.2017 08:01 / sk Kraft flug garmisch 17

Gregor Schlierenzauer wird am kommenden Wochenende in Wisla (POL) sein Comeback im Skisprung-Weltcup geben.


Der 27-jährige steht damit zum ersten Mal seit über einem Jahr im Weltcupteam des österreichischen Skiverbandes. 

Gregor Schlierenzauer bestritt seinen letzten Wettkampf im Weltcup am 3. Januar 2016 in Innsbruck. Danach beendete er auf Grund von Form- und Motivationsproblemen die Saison. Im Frühjahr zog sich der Tiroler dann beim Skilaufen in Kanada einen Kreuzbandriss zu, der ihn zu einer langen Pause zwang.

 

"Ich bin froh dass es jetzt wieder so weit ist, dass ich ins Wettkampfgeschehen einsteigen kann. Die Veranstaltungen ein Polen sind immer recht gut besucht. Nach dem Tourneesieg von Kamil Stoch dürfen wir uns sicher auf tolle Events mit einer tollen Atmosphäre freuen. Das Training ist in den letzten Wochen gut verlaufen. Jetzt ist es an der Zeit, mich im Wettkampf zu beweisen. Ich möchte dort meine Trainingsleistungen abrufen und sehen wo ich mich damit einordnen kann", so Schlierenzauer.

  

Bei den beiden Springen in Wisla, werden auch Stefan Kraft und Michael Hayböck am Start sein. Beide hatten zuletzt während der Vierschanzentournee mit Magen-Darm Problemen zu kämpfen. Ebenfalls im Team von Cheftrainer Heinz Kuttin stehen Manuel Fettner, Andreas Kofler, Markus Schiffner und Daniel Huber, der mit starken Leistungen im Continentalcup den siebenten Startplatz für Österrreich sichern konnte.